10. Oktober 2017

Projektorientierte Lernformate in Physik-Masterstudiengängen

Physik-Masterstudiengänge lassen sich in der Regel in zwei Abschnitte unterteilen: (1) In Vorlesungen werden theoretische Kenntnisse und abstrakte Konzepte vermittelt, welche nur wenig Bezug zum Forschungsalltag haben; und (2) In der Projektphase einer Masterarbeit werden in einer Forschungsgruppe durch nahezu tägliche Laborerfahrung und die Praxisanleitung eines Mentors Forschungsprinzipien vermittelt. Seit Jahrzehnten ist der Begriff des „Forschenden Lernens“ als hochschuldidaktisches Prinzip bekannt und führt in zahlreichen Studien zu nachweisbaren Verbesserungen des Lehr-/Lernverhaltens, jedoch ist ein solches Vorgehen bezogen auf Physik-Hochschullehre wenig etabliert. Das Webinar stellt ein neuartiges Lehrkonzept vor, welches themenübergreifend den Forschungsprozess projektorientiert darstellt, E-Science und E-Learning-Elemente integriert und schließlich den Studierenden bereits studienbegleitend (oder auch einfach „frühzeitig“) den Erwerb von Kernkompetenzen einer Forscherin und eines Forschers ermöglicht. Diese Kompetenzen befähigen die Studierenden zum Einsatz ihrer Kenntnisse im Forschungsalltag.